Allgemein 23.05.2016 Bleib bei uns, denn es will Abend werden
"In dieser letzt’n betrübten Zeit / Verleih uns, Herr, Beständigkeit." Der Leipziger Oberbürgermeister gab heute bekannt: Der siebzehnte Thomaskantor nach Johann Sebastian Bach ist – Trommelwirbel, weißer Rauch – Moment, äh, also jedenfalls... Wir müssen da noch mal...
Interview 20.05.2016 »Das ist richtiger Wettbewerbstourismus«
Man mag es kaum glauben: fünfzig Jahre ist es her, dass Peter Rösel einen Preis beim renommierten Moskauer Tschaikowski-Wettbewerb einheimsen konnte; er war damals der erste deutsche Preisträger überhaupt. In den letzten Jahren hat der Pianist selbst weltweit in mehreren Jurys gesessen – und fragt sich: wissen die heutigen Bewerber überhaupt, dass Klavier spielen und Musik machen zwei verschiedene Dinge sind?
Interview 10.05.2016 Mit Mozart Neues wagen
»Jung und ungeduldig« beschreibt sich Franz Streuber selbst, als er vor 25 Jahren das kleine Mozartfest in Chemnitz das erste Mal ins Leben rief. Mit Musik im Herzen hat er über die Jahre Mitstreiter und Unterstützer gefunden. Heute zieht das sachsenweite Musikfest Klassikliebhaber aus ganz Sachsen in den Bann und interpretiert Mozarts Wirken auf vielfältige Weise. Cornelia Siegel sprach für www.die-stadt-bin-ich.de mit Franz Streuber

Allgemein 09.05.2016 Bundestag: Doppelanhörung zur Kulturellen Bildung
musikinsachsen.de veröffentlicht hier vorab die Stellungnahme von Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, geladen  als Sachverständiger im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Bildungs- und des Kulturausschusses des Deutschen Bundestages zum Thema »Kulturelle Bildung« am 11. Mai 2016
Interview 27.01.2016 Das System ist festgefroren
Das Kulturraumgesetz ist Stolz und Stütze des Freistaates. Aktuell steht es auf dem Prüfstand, denn Theatern wie Kleinkünstlern geht das Geld aus. Sachsen, so findet Torsten Tannenberg, der Geschäftsführer des Sächsischen Musikrates, erwartet mittlerweile zu viel von dem Gesetz – und muss sich neu zu Kunst und Kultur positionieren. Der Rat ist Dachverband der 45 wichtigsten Musikvereine und -institutionen des Landes. Tim Hofmann hat mit Tannenberg gesprochen.
Allgemein 10.12.2015 »Genius & Generationen« in Chemnitz
Für die Chemnitzer, aber auch für viele Kulturfreunde in der Region ist das jeweils im Frühjahr stattfindende Sächsische Mozartfest seit Jahren eine feste Größe im Kalender. 2016 feiert das Festival sein 25jähriges Jubiläum mit aufregenden Gaststars: Bedeutende Künstler gratulieren mit außergewöhnlichen Programmen an bekannten und neuen Spielorten.
Allgemein 04.11.2015 Kulturraumgesetz soll flexibler werden
Das sächsische Kulturraumgesetz hat sich bewährt; dennoch sollte es in einigen Punkten weiterentwickelt werden: so empfiehlt es eine Arbeitsgruppe aus Fachleuten und Künstlern dem Landtag. Der Freistaat gibt in den Kulturräumen aktuell pro Jahr knapp 92 Millionen Euro aus. Und diese Summe soll zukünftig noch steigen.
Allgemein 15.10.2015 Ein Blick zurück auf die andere Elbseite
Es ist Party-Zeit. Letzte Woche feierte der Dresdner Jazzclub Tonne, erst wenige Tage vorher zum dritten Mal in Folge mit dem deutschen Spielstättenprogrammpreis ausgezeichnet, eine Jazz-Party zum Wiedereinzug in die renovierten Tonne-Gewölbe unter dem Kurländer Palais. Und am 21. November 2015 jährt sich der »Tonne«-Neustart nach erfolgter Insolvenz des alten Vereins zum fünfzehnten Mal.
Interview 21.09.2015 "Persönlichkeit kann man hören"
Mit einer Uraufführung verlässt das Landesjugendorchester Sachsen im Oktober die ausgetretenen Musikpfade. Die frischgebackene Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer und die Komponistin Iris ter Schiphorst sind eingeladen, mit den Orchestermusikern über die Reichspogromnacht zu improvisieren.
Allgemein 01.09.2015 Internationale Stars und Kantoreien der Region
„Der Klang seiner Instrumente ist legendär. Die Kirchen, in denen seine Orgeln stehen und gespielt werden, sind immer wieder das Ziel von Silbermann-Freunden aus Sachsen und aller Welt“, sagt Stanislaw Tillich, der für die Gottfried-Silbermann-Tagen die Schirmherrschaft übernommen hat. Die beginnen am 2. September und bieten an zwölf Tagen ein so facettenreiches wie hochkarätiges Programm.

Werbung