Lebenslinien - Sinfoniekonzert

Einojuhani Rautavaara

"In the beginning"


Jean Sibelius

Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47


Johannes Brahms

Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

 

Ausführende:

Universitätsorchester Dresden

Charlotte Thiele, Violine

Filip Paluchowski, Dirigent

 

Karten können im Vorverkauf bis zum 29.01.20 für 9 Euro (ermäßigt* 6 Euro) an der Infostelle der TU-Dresden in der Mommsenstraße 9 und im Pfarramt der Lukaskirche am Lukasplatz 1 sowie an der Abendkasse für 10 Euro (ermäßigt* 7 Euro) erworben werden. 

 

Zum Programm: 

Nach fünf erfolgreichen Jahren als Künstlerischer Leiter verabschiedet sich Filip Paluchowski vom Universitätsorchester Dresden. In seinem letzten Konzert stehen zwei Kompositionen finnischer Komponisten einem Meisterwerk der romantischen Sinfonik, der vierten Sinfonie von Johannes Brahms, gegenüber. 

 

Sein musikalisches Œuvre vollendete Einojuhani Rautavaara 2015 mit der Komposition von "In the beginning". Sein Fokus bei der Schaffung neuer Werke lag trotz aller Dissonanzen der Moderne immer auf der Schönheit der Musik. Nicht nur deshalb gilt Rautavaara vielerorts als legitimer Nachfolger seines Landsmannes Jean Sibelius. Dessen hochvirtuoses Violinkonzert gehört heute zu den herausragenden Werken der Literatur. Sibelius vermochte es wie nur wenige Komponisten des 20. Jahrhunderts den Stil der Spätromantik durch eine eigene, von seiner Heimat geprägte Klangästhetik zu verfeinern. Die in Dresden geborene 19-jährige Ausnahmegeigerin Charlotte Thiele wird den anspruchsvollen Solopart interpretieren. 

 

Seine vierte Sinfonie vollendete Johannes Brahms 1885 in seinem Sommeraufenthalt in Österreich. In der Überzeugung für das Ideal der absoluten Musik vereint Brahms Sinnlichkeit und Klugheit in satter romantischer Klanglichkeit und überwand damit die Selbstzweifel über sein sinfonisches Können. Bereits die Uraufführung seiner letzten Sinfonie war ein großer Erfolg. Heute gilt sie wie kaum eine andere Sinfonie als Inbegriff kunstvoller romantischer Kompositionstechnik.

 
01.02.2020
19:00 Uhr

Dresden, Lukaskirche

Dresden


Mehr Informationen

Werbung