Koromysli | Коромысли – Liederabend mit Polina Kardyymon

In Polina Kardymons Audio-Performance sind Volkslieder dreistimmig arrangiert. Schlaflieder, Hochzeitslieder, Beerdigungslieder – wir verstehen die Worte, erkennen aber die Klänge nicht, sie sind uns fremd und unbekannt. “Koromysli” ist ein Gespräch über alte Traditionen in einer neuen Sprache.

Welche russischen traditionellen Lieder werden heute noch gesungen? Kann man diese Lieder im 21. Jahrhundert noch ernst nehmen? Was hindert uns daran, ihren Klang zu genießen? Wenn wir über russische Kultur sprechen, denken wir sofort an Balalaika, Matroschka-Puppen, bunte Schals, Bären, Wodka usw. Diese Stereotypen haben in der Realität nichts mit russischer Folklore zu tun. Eine heutige junge Generation in Russland ist von dem, wie ihre Vorfahren die Volkskultur wahrgenommen und praktiziert haben, weit entfernt. Eine wirkliche Verbindung zur Vergangenheit gibt es nicht mehr und es fällt schwerer und schwerer, Antworten auf die Frage nach der eigenen Identität zu finden: Wer sind wir, wo sind unsere Wurzeln, was unterscheidet uns von anderen?

 

In Polina Kardymons Audio-Performance sind Volkslieder dreistimmig arrangiert. Schlaflieder, Hochzeitslieder, Beerdigungslieder – wir verstehen die Worte, erkennen aber die Klänge nicht, sie sind uns fremd und unbekannt. Die Performerinnen versuchen, die Bedeutungen der Lieder zu entschlüsseln, sich auf die Volkskultur einzulassen, und sie für uns heute zu entdecken. Traditionen sind hier nicht zur Reliquie erstarrt. “Koromysli” ist ein Gespräch über alte Traditionen in einer neuen Sprache.

 
16.01.2020
21:30 Uhr

Dresden, Hellerau, Dalcrozesaal

Dresden

HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Mehr Informationen

Werbung