15.04.2020

Zweite Verlosung der Spendengelder aus dem Hilfsfonds

»MUSIKRAT hilft sofort!« konnte bereits 50 Betroffenen mit ingesamt 15.000 Euro helfen

Heute Vormittag fand die zweite Verlosung aus dem Hilfsfonds statt, den der Sächsische Musikrat unter dem Titel »Musikrat hilft sofort!« ins Leben gerufen hat, um in Not geratene freiberufliche Musiker/-innen und Musikpädagogen/-innen schnell und unbürokratisch finanziell zu unterstützen. Ziel der Aktion ist es, möglichst vielen Betroffenen einmalig 300 Euro aus dem Fonds zukommen lassen. Diese können sich dafür online bewerben. Die Verteilung erfolgt dann über eine wöchentliche Verlosung an jedem Mittwoch.

Dank der fast 100 ersten Spender/-innen standen bisher insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung, die bereits an 50 Betroffene vergeben werden konnten – 30 in der ersten Verlosung und weitere 20 heute. Das sind mehr als die Hälfte der bislang eingegangenen Bewerbungen. Diejenigen, die heute nicht gezogen werden, verbleiben im »Topf« – gemeinsam mit den bis 21. April, 12 Uhr, eingehenden neuen Bewerbungen für die dritte Auslosung am kommenden Mittwoch, dem 22. April. Damit auch diese wieder erfolgreich durchgeführt werden kann, ist weiterhin jede Spende herzlich willkommen.

Nach der ersten Verlosung am vergangenen Mittwoch erreichten den Sächsischen Musikrat zahlreiche Rückmeldungen von glücklichen Gewinner/-innen – herausgegriffen sei diese: »mit großer Freude habe ich heute Ihre Mail bekommen […] Vielen Dank für Ihre Hilfe und bleiben Sie gesund«.

Alle Verlosungen werden audiovisuell aufgezeichnet und auf der Website des Sächsischen Musikrats bzw. auf Youtube veröffentlicht.

2. Auslosung am 15. April 2020
Foto: Matthias Pagenkopf

Spendenkonto
Kontoinhaber: Sächsischer Musikrat e.V.
IBAN: DE56850503003120134561
Verwendungsweck: »Spende musikrathilftsofort«

Die Verwaltung und Zuteilung der Spendengelder erfolgt durch den Sächsischen Musikrat. Alle Spender/-innen werden namentlich auf der Website des Sächsischen Musikrats genannt oder können auf Wunsch anonym bleiben.

Bewerben können sich Musiker/-innen und Musikpädagog/-innen mit Hauptwohnsitz in Sachsen, die nicht oder bis höchstens 50% ihrer beruflichen Tätigkeit sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind.

Weitere Informationen

 

Werbung