19.03.2018

Neues Dozententeam an der SBMV-Akademie für die Jugendleiterausbildung

Seminare des Sächsischen Blasmusikverbandes zum Erwerb und zur Verlängerung der Jugendleitercard (JuLeiCa)

Vom 2. bis 4. März 2018 fand in der Landesmusikakademie Sachsen das Aufbauseminar des Sächsischen Blasmusikverbandes zur Verlängerung der Jugendleitercard (JuLeiCa) für insgesamt 9 Teilnehmer sowie der erste Teil des Grundseminars zum Erwerb der JuLeiCa mit 13 Teilnehmern statt.

Warum erwerben die Jugendleiterinnen und Jugendleiter ihre Qualifikation an der SBMV-Akademie? Verschiedene Aspekte sprechen dafür – so gute Seminar-Rahmenbedingungen. Als Seminarort kooperiert die SBMV-Akademie mit der Landesmusikakademie Sachsen. Für Teilnehmende und Dozenten sind dort ausgezeichnete Arbeitsbedingungen gegeben. Letztlich entscheidend sind für die Teilnehmenden das zu erwerbende Wissen und die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in den Musikvereinen. Diese praxisorientierte Ausrichtung liegt der Seminargestaltung zu Grunde, die in die Wissensvermittlung in allen Themenbereichen einfließt. Garant dafür ist das Dozententeam.

In diesem Jahr trat ein neues Dozententeam an:

  • Sarah Nehring, Pädagogische Fachkraft in der Schule, Trainerin in der Jugend(verbands)arbeit, Nachwuchsbeauftragte im Orchester Holzhausen e.V. und ehrenamtlich in der Jugendhilfe tätig
  • Jonas Ernecke, Musikwissenschaftler, Trainer in der Jugend(verbands)arbeit, Dirigent Oederaner Blasmusikanten e.V.
  • Sascha Mühleisen, Fachgebietsleiter Ausbildung der Jugendfeuerwehr Sachsen, Themenkomplex Recht

Unter Leitung von Marion Frank, Bildungsreferentin des SBMV e.V. und Mitwirkung von Gaston Saborowski, der die Seminarübergabe begleitet hat, fanden die Seminare statt. »Die Übergabe hat gepasst«, war eine Teilnehmeräußerung aus dem Aufbauseminar: »Anne und Gaston haben uns viel beigebracht, mit euch, Sarah, Jonas und Sascha, gehen die Aufbauseminare toll weiter, wir lernen stets neues!«

Warum ist an der SBMV-Akademie ein eigener überfachlicher Bildungsbereich mit einem Bildungsschwerpunkt Jugendarbeit seit 2016 aktiv? Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unseren Musikvereinen basiert auf den gleichen gesetzlichen Vorschriften wie zum Beispiel in Sport- und Theatervereinen, Literaturzirkeln oder Arbeitsgemeinschaften junger Wissenschaftler. Qualifizierte Fachkräfte sind einzusetzen, in Seminaren erwerben sie die Jugendleitercard (JuLeiCa). Nach bundesweit einheitlichen Standards erfolgt die Ausbildung, mit der JuLeiCa erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen deutschlandweit anerkannten Qualifikations- und Legitimationsnachweis für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Nach dem Grundseminar (im Allgemeinen umfasst es 48 Bildungseinheiten an zwei Wochenenden) ist aller drei Jahre ein Wochenend-Aufbauseminar zur Verlängerung der JuLeiCa zu besuchen.

Die Themenbereiche reichen von psychologischen und pädagogischen Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, wie Motivation, Gruppenpädagogik, Konfliktmanagement und Organisation über Fragen zu Kindeswohlgefährdung, Jugendschutz und Aufsichtspflicht bis hin zu Demokratiebildung und Erste Hilfe. Die JuLeiCa-Seminare an der SBMV-Akademie werden in Trägerschaft der Bläserjugend Sachsen im SBMV durchgeführt; die Jugendleitercard wird nach erfolgreicher Seminarteilnahme vom Bundesjugendring ausgestellt.

Silke Schulze

 

Werbung