04.11.2013

Musikalische Bildung im Kindergarten – „Selbstverständlich“!?

2. Fachtag Musik am 7. November in der Landesmusikakademie Sachsen

 

Der 2. Fachtag Musik mit dem Titel „Musikalische Bildung im Kindergarten“ möchte  die öffentliche Wahrnehmung für das Thema  stärken sowie Hinweise und Vorschläge für die Ausbildung und Qualifizierung von ErzieherInnen erarbeiten.
Im Plenum und in vier Arbeitsgruppen werden sich die über 60 Teilnehmer im Dialog zwischen Vertretern des Sächsischen Kultusministeriums, Trägern, Ausbildungs- und Kindertageseinrichtungen sowie Verbänden zu diesem Thema verständigen.

Der Sächsische Musikrat hat dazu Sachverständige von Ausbildungseinrichtungen in Aachen, Dresden, Leipzig und Wien sowie aus der Praxis von Erziehern und Trägern von Einrichtungen aus dem Kulturraum Leipziger Raum eingeladen. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus, federführend zu diesem Thema seitens der Staatsregierung, hat bereits im Vorfeld großes Interesse signalisiert und ist ebenfalls vertreten. Weiterhin werden Modell- und Pilotprojekte aus Brandenburg und Sachsen vorgestellt, die Situation in Ausbildungseinrichtungen in Sachsen analysiert und allgemein der Frage nachgegangen, warum der kreative Umgang mit Musik im Kindergarten eine wichtige Grundlage für die Förderung der Kinder ist und wie dieser in der Praxis aussehen kann.

Der Fachtag Musik ist eine gemeinsame Veranstaltung des Sächsischen Musikrates und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Ulf Großmann wird als Präsident der Kulturstiftung den Fachtag in der Musikakademie eröffnen.

Ausführliche Informationen unter http://www.saechsischer-musikrat.de

Veranstaltungsort: Landesmusikakademie Sachsen, 04680 Colditz
www.lma-sachsen.de

Organisation: Sächsischer Musikrat, Torsten Tannenberg, Tel. 0351-8024233, 0172-35 35 437, tannenberg (at) saechsischer-musikrat.de

 

Werbung