06.04.2017

»Jugend musiziert« 2017 mit Rekordergebnis

26. Landeswettbewerb »Jugend musiziert« endet am Freitag in Bautzen mit einem Abschlusskonzert.

Mit einem Abschlusskonzert im Burgtheater Bautzen am 7. April endet der 26. Landeswettbewerb »Jugend musiziert« Sachsen. Die Veranstalter waren mit dem Verlauf zufrieden, waren doch wegen der Vielzahl der Teilnehmer einige logistische Probleme zu lösen, die aber in hervorragender Zusammenarbeit zwischen dem Sächsischen Musikrat, der Stadt und Musikschule Bautzen gemeistert wurden.

512 TeilnehmerInnen in 12 verschiedenen Wertungskategorien stellten sich an den zwei vergangenen Wochenenden im März den 57 Juroren aus dem gesamten Bundesgebiet. 1.100 Schülerinnen und Schüler hatten sich im Januar in fünf Regionalwettbewerben in Sachsen um die Teilnahme am Landeswettbewerb beworben. 185 junge Musiker – und das ist eine Rekordbeteiligung – werden den Freistaat Sachsen beim Bundeswettbewerb zu Pfingsten in Paderborn vertreten. Die hohe Zahl der Weiterleitungen spiegelt das sehr hohe Niveau des diesjährigen Wettbewerbsjahrganges in allen Kategorien wieder. Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, der Oberbürgermeister der Stadt Bautzen Alexander Ahrens, der Präsident des Sächsischen Musikrates Prof. Dr. Christoph Krummacher und weitere Vertreter von Institutionen und Förderern werden zwölf Sonderpreise, die mit insgesamt 5.000 Euro dotiert sind, an hervorragende Teilnehmer vergeben.

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Sächsische Musikrat. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr gefördert durch Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, den Kulturraum Niederschlesien-Oberlausitz und die Stadt Bautzen. Als Hauptsponsor konnte wiederum der Ostdeutsche Sparkassenverband sowie die Klavierbaufirma August Förster Löbau gewonnen werden.

Alle Ergebnisse des Wettbewerbs 2017
Kontakt und Infos zum Wettbewerb

Foto: Holger Hinz, hinz & kunst

 

Werbung