11.05.2018

Der Gesang der Nachtigall

Daniel Hope spielt Preisträgerstück der zwölfjährigen Dresdnerin Hannah Katterfeld

Die zwölfjährige Dresdnerin Hannah Katterfeld hat mit ihrem Geigenstück »Der Gesang der Nachtigall« beim Kompositionswettbewerb der Philharmonie Essen gewonnen. Kein Geringerer als der renommierte Violin-Virtuose Daniel Hope, aktueller Residenzkünstler des Orchesters, wird ihre im März 2018 entstandene Komposition im Rahmen des »Geigengipfels« am Sonntag, 13. Mai im Alfred-Krupp-Saal der Philharmonie Essen uraufführen. Hannah ist Schülerin des Dresdner Hans-Erlwein-Gymnasiums, spielt Tenorhorn im Posaunenchor der Gemeinde Gruna-Seidnitz und erhält seit vier Jahren Kompositionsunterricht in der Komponistenklasse Dresden (Leitung: Silke Fraikin).

Die Philharmonie Essen hatte junge Musikerinnen und Musiker dazu eingeladen, kurze Solostücke für Geige zu komponieren. Wie die Veranstalter mitteilten, konnte sich Daniel Hope nicht für eine Preisträgerkomposition entscheiden und wird daher am Sonntag die Wettbewerbsstücke zweier Gewinnerinnen präsentieren. Neben »Der Gesang der Nachtigall« von Hannah Katterfeld erklingt auch »Thriller of Love« der zehnjährigen Nelly Josten.

»Musik ist Kommunikation«, so Hope, und die sei wie Offenheit und Austausch das Wichtigste überhaupt. Bereits im Alter von drei Jahren entdeckte Hope die Geige für sich. Für ihn, den Grenzgänger und Wanderer zwischen den musikalischen Welten, der sich im Reich der Worte fast genauso wohl fühlt wie in dem der Töne, sind Konzerte für und mit Kindern das Allerschönste – heißt es in der Konzertankündigung. Bei dem von der Philharmonie Essen in Kooperation mit der Folkwang Musikschule Essen veranstalteten »Geigengipfel« nimmt er gleich 100 junge Musiker mit auf seine Reise durch die »Welt der Violine«. Auf dem Programm stehen Musik und Arrangements von Aleksey Igudesman.

In der Komponistenklasse Dresden lernen Kinder und Jugendliche, eigene musikalische Ideen in die Tat umzusetzen. Unter Anleitung der Komponisten Silke Fraikin und Johannes Korndörfer treffen sich junge Musik-Erfinder aus Dresden und dem sächsischen Raum zu regelmäßigem Kompositionsunterricht, Workshops und Ferienkursen und haben die Gelegenheit, ihre Werke im Rahmen professioneller Uraufführungskonzerte zu erleben. Die Komponistenklasse Dresden wurde 2015 mit dem Sächsischen Initiativpreis für Kunst und Kultur der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ausgezeichnet.

Hannah Katterfeld
Foto: Jana Neddermeyer

 

Werbung