02.04.2020

20.000 Euro für freischaffende Musiker

Die Sächsische Staatskapelle Dresden stellt aus der »Orchesterkasse« und privaten Spenden von Kapellmitgliedern mindestens 20.000 Euro für hilfsbedürftige freischaffende Musiker zur Verfügung

Die Sächsische Staatskapelle Dresden und ihr Chefdirigent Christian Thielemann werden zunächst mindestens 20.000 Euro für hilfsbedürftige freischaffende Musiker zur Verfügung stellen, die aufgrund des Vorstellungsausfalls in der Semperoper bis 20. April 2020 finanzielle Einbußen erfahren haben. Mit dem Betrag, der sich aus der »Orchesterkasse« sowie privaten Spenden von Kapellmitgliedern generiert, sollen freischaffende Orchesteraushilfen der Staatskapelle Dresden und Mitglieder der Giuseppe-Sinopoli-Akademie direkt unterstützt werden. Darüber hinaus rufen die Musikerinnen und Musiker zu Spenden für die Musiker-Nothilfe, eine bundesweite Spendenkampagne der Deutschen Orchester-Stiftung, auf.

Der Orchestervorstand: »Die Existenz vieler unserer freischaffenden Kolleginnen und Kollegen, die tagtäglich neben und mit uns auftreten, ist durch die derzeitige Krise und die zahlreichen abgesagten Konzerte- und Opernvorstellungen akut bedroht. Auch unsere eigenen Akademisten erhalten zurzeit lediglich einen Sockelbetrag, den sie jedoch nicht wie gewöhnlich durch Dienste in der Semperoper aufstocken können. Diesen Musikerinnen und Musikern, die bis 20. April bei uns mitgewirkt hätten, möchten wir mit unserer Spende unkompliziert unter die Arme greifen und den finanziellen Ausfall verringern. Darüber hinaus danken wir allen, die für die Musiker-Nothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung spenden.«

Adrian Jones, Orchesterdirektor: »Ich freue mich sehr über diese Eigeninitiative der Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Dresden. Besonders in diesen schwierigen Zeiten werden unsere Gesellschaft und das kulturelle Leben durch Solidarität und Engagement zusammengehalten. Neben den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung hilft die Spende der Staatskapelle den mit dem Orchester verbundenen Freischaffenden und Orchesterakademisten unmittelbar und steht symbolhaft für die Verbundenheit der Kapellmitglieder mit ihren Aushilfsmusikerinnen und -musikern.«

Spendenaufruf der Deutschen Orchester-Stiftung

Sächsische Staatskapelle Dresden
Foto: © Matthias Creutziger

 

Werbung