06.11.2018

10 Jahre Landesjugendchor Sachsen

In einem Festkonzert mit Werken von Bernstein, Brahms, Martin und Poulenc feiert das Ensemble sein Jubiläum

Mit der »Messe für Doppelchor (Frank Martin), den Fest- und Gedenksprüchen von Johannes Brahms, Leonard Bernstein »Chichester Psalms« und Francis Poulenc »Gloria« wird der Landesjugendchor Sachsen des Sächsischen Chorverbandes e.V. am kommenden Samstag, 10. November 2018, in der Thomaskirche zu Leipzig sein 10-jähriges Jubiläum feiern.

Im Landesjugendchor Sachsen singen aktuell 55 der besten jungen Chorsängerinnen und -sänger Sachsens. Vor zehn Jahren war der Chor von dem damaligen Jugendreferenten des Sächsischen Chorverbandes und heute national und international bekannten Chorleiter, Sänger, Kirchenmusiker und Dirigenten Marcus Friedrich gegründet worden. Der Landesjugendchor Sachsen nahm unter Friedrichs Leitung und seit 2015 unter der von Ron-Dirk Entleutner eine eindrucksvolle Entwicklung zu einem einzigartigen und unverwechselbaren Klangkörper junger Chormusik und zu einem der besten Chöre in Sachsen. Der Chor repräsentiert zugleich die lebendige sächsische Chorszene über die Grenzen des Freistaates hinaus. Sechs Mal im Jahr trifft sich der Landesjugendchor zu Arbeitsphasen in verschiedenen Regionen des Freistaates. Die jungen Sängerinnen und Sänger reisen zu diesen Treffen aus ihren Heimatchören an. Über die Aufnahme in das Auswahlensemble entscheidet ein Vorsingen, das jederzeit an ausgewählten Musikschulen in ganz Sachsen möglich ist (Anmeldung hier). Das Festkonzert am kommenden Samstag, 10. November 2018, 20 Uhr, in der Thomaskirche verspricht ein eindrucksvolles und emotionales Klangerlebnis zu werden. Der Chor wird zu diesem Konzert verstärkt durch 15 ehemalige Sängerinnen und Sänger. Zugleich wird es für einige ChorsängerInnen das letzte Konzert in ihrer Karriere im Landesjugendchor. Sie werden zum Jahresende den Chor aus beruflichen und Altersgründen verlassen, aber weiterhin dem Chorgesang in ihren Heimatensembles treu bleiben. Die jungen Sängerinnen und Sänger sind übrigens in allen Berufsgruppen tätig und singen aus Passion, Lust und Freude in Chören und Ensembles. Ein wichtiger Partner für chorsinfonische Projekte, wie sie auch zum Festkonzert zu hören sein werden, ist das preisgekrönte Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig »Johann Sebastian Bach«. 2015 führten beide Klangkörper das erste Mal gemeinsam Edward Elgars »The Dream of Gerontius« erfolgreich auf. Im Herbst 2016 entstand eine gemeinsame CD mit der europäischen Ersteinspielung zu Samuel Barbers »The Lovers« die im Mai 2017 beim Label Rondeau erschienen ist. Ein wichtiger Höhepunkt der Kooperation war die von der Presse umjubelte Aufführung des »Verdi-Requiems« im November 2017 in der Thomaskirche. Die Aufnahmen dazu wird es zum Jubiläum auf CD geben. Das beide Ensembles nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich sehr gut harmonieren, wird dieses Jubiläumskonzert zeigen: Das Jugendsinfonieorchester, knapp 23 Jahre »älter« als der Jubilar, wird als Gratulant den Landesjugendchor Sachsen musikalisch begleiten.

Foto: Uwe Winker

Samstag, 10. November 2018
20 Uhr Thomaskirche Leipzig
Festkonzert »10 Jahre Landesjugendchor Sachsen«

Frank Martin: Messe für Doppelchor
Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche, op. 109
Leonard Bernstein: Chichester Psalms
Francis Poulenc: Gloria

Shira Patchornik (Sopran)
Landesjugendchor Sachsen
Jugendsinfonieorchester Leipzig
Ron-Dirk Entleutner (Dirigent)

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, Restkarten ab 60 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse.

 

Werbung